Detektiv-Romane und Krimis: Lese-Tipps zu den besten

Jetzt gibt es unter Krimi auch unsere Seiten mit Empfehlungen zu den besten Kriminal-Geschichten, Krimis und Detektiv-Romanen. Wir geben Lese-Tipps aber auch Hinweise zu den aus unserer Sicht besten Verfilmungen, Hörbüchern und zu weiterführender Literatur. Detaillierte Unterseiten haben wir angelegt zu Agatha Christie, Colin Dexter, Ngaio Marsh, Rex Stout und zu den besten unbekannten Krimis. … Detektiv-Romane und Krimis: Lese-Tipps zu den besten weiterlesen

Unbekannte Krimis

Hier kommen Empfehlungen zu den besten, eher unbekannten Krimi-Autoren und ihren Detektiv-Geschichten: James Anderson, Joan Coggin, Edmund Crispin, Kerry Greenwood, Catriona McPherson sowie ein außergewöhnliches Buch von Emma Healey. JAMES ANDERSON Leseprobe: „There was no danger. She was surrounded by friends. Richard´s room was next door. The Peabodys were across the corridor, the Earl and Countess … Unbekannte Krimis weiterlesen

Krimis

Informationen zu unseren Lieblingskrimis gibt es auf dieser Seite. Außerdem bieten wir Ihnen Buchempfehlungen zu Agatha Christie sowie zukünftig den besten unbekannten Detektiv-Geschichten, zu Colin Dexter, Ngaio Marsh, Rex Stout und den besten unbekannten Krimis. Und hier geht es zu unseren Besprechungen von Krimis, die wir kürzlich gelesen haben. Wir mögen Detektiv-Geschichten, die dem Muster … Krimis weiterlesen

Wie ein Hauch im Wind. Josphine Tey

Über Titelübersetzungen hatte ich mich ja schon geäußert. Das Original von Josephine Tey: „To love and be wise“. Zugleich bin ich sehr überrascht, dass diese Autorin überhaupt übersetzt worden ist – ich hatte noch nie etwas über sie gehört, bis ich las, dass P.D. James von ihr viel gelernt habe. Josephine Tey, *1896, †1952, war … Wie ein Hauch im Wind. Josphine Tey weiterlesen

Tod im weißen Häubchen. P.D. James

„Tod im weißen Häubchen“, was für eine peinliche Titelübersetzung….. Ob sich Krimis mit solchen eher spießig-dümmlichen Titeln tatsächlich im deutschsprachigen Raum besser verkaufen? Oder ob sich die Verlage für irgendetwas heimlich rächen wollen? Auf Englisch heißt dieser 1971 erschienene Roman von P.D. James „Shroud for a nightingale“ – „Leichentuch für eine Nachtigall“. Warum wäre das … Tod im weißen Häubchen. P.D. James weiterlesen

Beau death. Peter Lovesey

Noch recht frisch vom Druck – erschienen Ende 2017 – ist der neueste Krimi von Peter Lovesey, von dem wir schon einen früheren in diesem Blog besprochen haben. Wie alle seiner Reihe mit dem Polizei-Detektiv Peter Diamond spielt auch dieser in Bath. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten dürfen vorkommen. Vielleicht hilft’s dem Tourismus, vielleicht auch dem Autoren. … Beau death. Peter Lovesey weiterlesen

The Affair of the Bloodstained Egg Cosy. James Anderson

Klassischer englischer Detektiv-Roman in 20er-Jahre-Setting und ganz klar eine Country-House-Mystery: „It always gave Jane a kind of thrill to tip the guard and loftily instruct him to have the train stopped at Alderly Halt. It seemed so delightfully feudal and anachronistic.” Worum geht es? Ein Diamant-Halsband wird gestohlen, aus zwei Pistolen werden vier und die … The Affair of the Bloodstained Egg Cosy. James Anderson weiterlesen

Murder in the afternoon. Frances Brody

Nachdem ich mich kritisch geäußert habe über die Krimis von Jacqueline Winspear, braucht es positive Abwechslung. Da kommt die Krimiserie von Frances Brody mit der Detektivin Kate Shackleton gerade recht. Die Literary Review bemerkt: „Kate Shackleton joins Jacqueline Winspear’s Maisie Dobbs in a subgroup of young, female amateur detectives matured by their wartime experiences. They … Murder in the afternoon. Frances Brody weiterlesen

Death of an avid reader. Frances Brody

Das sind doch mal positive Überraschungen! Eine (relativ) neue Krimiautorin: Frances Brody – eine überzeugende Privatdetektivin: Kate Shackleton – geschrieben wie ein klassischer englischer Krimi – ohne den ewigen Psycho-Sex-Gewalt-Kram, den viele heutige Krimis anscheinend brauchen. Frances Brody verlegt ihren Krimi in die zwanziger Jahre, macht daraus aber keine große Sache. Sie kommt weitgehend aus, ohne historische … Death of an avid reader. Frances Brody weiterlesen

Gaudy Night. Dorothy L. Sayers

„Gaudy Night“ ist eine Detektiv-Geschichte ohne Mord. Ohne Verbrechen vielleicht auch, vielleicht nicht. Dies kommt auf den Standpunkt an. Verbrechen in „Gaudy Night“ Die Detektiv-Geschichte spielt in einem College in Oxford. Hier gibt es eine ganze Reihe von unhaltbaren Vorkommnissen, die geeignet sind, den guten Ruf des Colleges nachhaltig zu beschädigen. Es gibt obszöne Zeichnungen, … Gaudy Night. Dorothy L. Sayers weiterlesen